0

Neues

Neues bei den Verkehrsunternehmen im Landkreis Görlitz

09. Dezember 2018
 
Im Zittauer Gebirge muss zum Fahrplanwechsel noch einmal die Umsetzung von Stufe 2 des Gebirgskonzeptes korrigiert werden, d.h. es erfolgt in den Ferien sowie am Wochenende auf den Linien 1, 4, 5 und 6 eine Verschiebung aller Fahrten um jeweils eine Stunde. Das Angebot an Schultagen bleibt dabei unverändert.In Großschönau wird die neu ausgebaute Verknüpfungsstelle „Großschönau Bahnhof“ in Betrieb genommen. Für alle Umstiege zwischen den Linien 1, 3, 4 und 48 werden künftig ausschließlich die neuen Haltestellen am Bahnhof genutzt. Aus diesem Grund werden auf der Linie 1 in Fahrtrichtung Zittau auch alle relevanten Fahrten über den Bahnhof geführt. Hierfür müssen die meisten Fahrten in Waltersdorf jeweils zwei Minuten früher starten. ZahlreicheFahrten der Linien 1, 3 und 48 starten und enden zur Sicherstellung der Anschlüsse dann am Bahnhof. Während der Sommersaison vom 01.05 bis zum 30.09.2019 werden auf der Linie 6 wieder drei Fahrtenpaaren bis nach Petrovice verlängert. Dort besteht dann immer Anschluss an die neue tschechische Linie 077 Liberec - Hrádek nad Nisou - Jablonné v Podještědí - Petrovice. Nach Beendigung der Baumaßnahmen an der S115 in Löbau bedienen alle betroffenen Regionalbus- und Schülerlinien sowie die Stadtbuslinie 67 die neue Haltestelle „Löbau Gartenstraße“ sowie die neuen Bussteige der Haltestelle „Löbau Neumarkt“. Die Haltestelle „Löbau Pestalozzi-Schule“ wird dann hingegen mit Ausnahme der Stadtbuslinie 67 von den Regionalbussen nur noch an Schultagen während der schulrelevanten Zeiten angefahren. Auf der Linie 55 starten die Fahrten 047 und 053 erst am Busbahnhof. Bis dahin kann vom Landratsamt ersatzweise die Stadtbuslinie 67 genutzt werden. Dafür gibt es um 13:33 Uhr und 16:33 Uhr zwei neue Fahrten von „Löbau Landratsamt“ über die Ziegenwiese zum Busbahnhof. Ab dem Fahrplanwechsel wird in Zittau baubedingt die Heffterstraße dauerhaft für den Verkehr gesperrt. Dies hat zur Folge, dass die Linienführung der Stadtbuslinie B geändert werden muss. Zwischen den verlegten Haltestellen „Zittau Heffterstraße“ und „Zittau Technisches Rathaus“ fahren die Stadtbusse dann über die Straßen „Pistoiaer Weg“, „Schwenninger Weg“, „Hochwaldstraße“ und „Kantstraße“. In der Kantstraße wird eine neue Haltestelle „Zittau Studentenpark“ eingerichtet. In Görlitz bedienen ab dem Fahrplanwechsel alle Regionalbuslinien die neue Haltestelle „Görlitz Lutherplatz“. Außerdem halten die Busse der Linien 139, 140 und 143 an der Haltestelle „Görlitz Jägerkaserne“ grundsätzlich an den Bussteigen in der „Hugo-Keller-Straße“ und die Busse der Linien 136, 137, 138 und 145 grundsätzlich an den Bussteigen in der Straße „Grüner Graben“. Im Interesse der beabsichtigten Vereinheitlichung der Linienwege im Stadtgebiet Görlitz
entfällt auf den Linien 138, 139 und 140 die Bedienung der Haltestellen in Görlitz Königshufen. Als Alternative wurde bereits zu Beginn des Jahres die Haltestelle „Görlitz NeißePark West“ im Verlauf der Linie 138 aufgenommen. Für Fahrgäste der Linien 139 und 140 ist Königshufen per Umstieg an der Haltestelle „Görlitz Jägerkaserne“ mit den Straßenbahnlinien erreichbar. Auf der Linie 257 werden zunächst versuchsweise während der Sommersaison vom 01.05. bis zum 30.09.2019 am Wochenende drei neue Fahrtenpaare zwischen Weißwasser und Kromlau (jeweils mit Anschluss an die Züge von/nach Cottbus sowie Zittau) angeboten.
 
 
 
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
VERSTANDEN