Neues


Alle Fahrten der Linie 109 als Rufbus

Vom 02.07. bis voraussichtlich 10.08.2018 verkehren alle Fahrten der Linie 109 ausschließlich als RUFBUS. Das bedeutet – der Bus fährt nur nach vorheriger Anmeldung, der Fahrtwunsch muss bis spätestens eine Stunde vor Abfahrt an der ersten Haltestelle der jeweiligen Fahrt unter der kostenfreien Rufnummer 0800-9866-4636 (Mo-Fr 7.00 – 18.00 Uhr) oder 03591/ 491100 angemeldet werden. Grund hierfür die fehlende Umleitung durch die Straßensperrung in Döhlen.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wir arbeiten an der Weiterentwicklung und Verbesserung unseres internationalen Tarifangebotes, dem EURO-NEISSE-Ticket - ENT.
Dabei bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Neben Postkarten, die in den Vertriebsstellen und im Zug erhältlich sind, haben Sie ab sofort die Möglichkeit über den »Onlinefragebogen an der Befragung und dem damit verbundenen Gewinnspiel teilzunehmen. Für Teilnehmer winken attraktive Preise wie ein Wellness-Wochenende im Hotel Babylon in Liberec oder 25 EURO-NEISSE-Tickets.

Führerscheinsichere An- und Abreise zum Jacobimarkt

Zum diesjährigen 290. Jacobimarkt in Neugersdorf vom 27. Juli bis 1. August werden wieder 68 zusätzliche Fahrten auf vier Regionalbuslinien angeboten. Alle Infos und Fahrpläne auf www.komm-rum.de.

Durchgehender trilex Zug von Dresden nach Doksy

Die Zugverbindung am Wochenende von Dresden über Zittau und Reichenberg (Liberec) ins böhmische Hirschberg am See (Doksy) startet in diesem Jahr am 30. Juni. Bis zum 02.09.2018 sowie am 05.07. und 06.07.2018 werden zwei durchgehende Züge verkehren. Die EURO-NEISSE-Tickets sowie die trilex-Tagestickets werden auf diesen Zugverbindungen anerkannt.

Grenzüberschreitende Verlängerung der Buslinie 6 bis nach Petrovice

Der Landkreis Görlitz erweitert ab dem 10. Juni 2018 die Buslinie 6 bis in das tschechische Petrovice (Petersdorf). Die Linie 6 fährt derzeit alle zwei Stunden zwischen Zittau, Olbersdorf, Oybin und Lückendorf. Während der Sommersaison werden nun bis zum 30. September an den Wochenenden drei Fahrten bis nach Petrovice verlängert. Dort bestehen immer Anschlüsse an die tschechische Buslinie 272 bis nach Jablonné v Podještědí (Deutsch Gabel) und weiter bis nach Liberec (Reichenberg) oder Nový Bor (Haida).

In der Nachbarregion laden z.B. die St.-Laurentius-Kirche in Jablonné v Podještědí und das Schloss Lemberk (Lämberg) zu einem bequemen Ausflug mit Bus&Bahn ein. Für Wanderfreunde ergeben sich dadurch ganz neue Möglichkeiten für ausgiebige Touren ohne Auto.
Auszug Linie 6 mit Wochenendliniennetz
(ca. 692.1 kByte)

ZVON erweitert das Ticketsortiment beim Handyticket

Seit dem 01.Mai 2018 können über HandyTicket Deutschland auch Wochen- und Monatskarten zum Normaltarif im Stadt- und Regionalverkehr des ZVON gekauft werden.
Zu beachten sind die folgenden Hinweise: Der Fahrausweis ist personengebunden und gilt nur in Verbindung mit dem Kontrollmedium. Rückgabe, Umtausch und Erstattung sind ausgeschlossen. Ausgegeben durch Omnibusbetrieb S. Wilhelm. Es gelten die Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen des ZVON. Eine Neuregistrierung bei HandyTicket Deutschland (HTD) ist nicht erforderlich.

Mit Bus und Bahn unterwegs im Zittauer Gebirge

Der neue Gebirgsfahrplan bündelt die Angebote von sieben Buslinien, der Zittauer Schmalspurbahn sowie der grenzüberschreitenden Bahnlinie Liberec – Zittau – Varnsdorf – Rybnište / Seifhennersdorf. Für eine leichte Orientierung sind die Fahrpläne nach Schul- und Ferientagen sowie für Wochenende und Feiertage aufbereitet und mit dem jeweiligen Liniennetz ergänzt.

Das neue Fahrplanheft ist als Download oder über das »Bestellformular sowie in den Touristinformationen im Zittauer Gebirge, dem Reisezentrum im Bahnhof und den Servicestellen der Verkehrsunternehmen in Zittau erhältlich.

Liberec - Hradek nad Nisou - Zittau - Seifhennersdorf/Rybniště

Aus verkehrsrechtlichen Gründen ist der Streckenabschnitt Seifhennersdorf – Varnsdorf pivovar (Brauerei) Kocour gegenwärtig und bis auf weiteres für den Zugverkehr gesperrt. Die Züge werden durch Busse bzw. Kleinbusse ersetzt. Außerdem ist seit 19.04.2018 der Bahnhof Varnsdorf voll gesperrt, die Züge werden zwischen Seifhennersdorf und Großschönau durch Busse ersetzt. Diese bedienen anstelle des Bahnhaltepunktes Varnsdorf pivovar (Brauerei) Kocour die Bushaltestelle Varnsdorf mlékárna (Molkerei). Ab 02.07.2018 ist Schienenersatzverkehr von Seifhennersdorf und Rybniště bis Hrádek nad Nisou vorgesehen. Wegen Sperrung der Hainewalder Straße in Mittelherwigsdorf kann die Bahnstation Mittelherwigsdorf von den Bussen nicht angefahren werden. Die Busse, die Mittelherwigsdorf bedienen, werden über Niederoderwitz umgeleitet und halten dort an der Haltestelle Kretscham. Die Züge in/aus Richtung Dresden verkehren noch bis zum 06.07.18 als Zug, ab 07.07.18 ebenfalls Ersatz durch Bus. In Mittelherwigsdorf kann nur die Haltestelle Gütchen an der B 96 bedient werden, von der Bahnstation etwa 2 km in Richtung Oberseifersdorf. In Großschönau entfällt ab 02.07.18 die Bedienung der Ersatzhaltestelle am Bahnhof. Ersatzweise wird die Haltestelle „Café“ (an der Kreuzung Bahnhofstraße/Hauptstraße) bedient. Bitte beachten sie den jeweils gültigen »Baufahrplan .

DB Reisezentrum Bahnhof Bautzen

Auf Grund der Bauarbeiten am Bahnhof Bautzen befindet sich das Reisezentrum in einem Verkaufscontainer auf dem Bahnhofsvorplatz.
Beachten Sie auch die geänderten Öffnungszeiten des DB Reisezentrums:
Montag bis Freitag: 8.00 - 11.30 Uhr und 12.00 - 17.00 Uhr

Mit dem Bus in den Saurierpark Kleinwelka

Seit dem 27. März 2018 gibt es nach vielen Jahren wieder eine regelmäßige Busverbindung von Bautzen in den Park. Die Linie 122 der Regionalbus Oberlausitz GmbH (RBO) verkehrt bis zum Ende der Saison Dienstag, Donnerstag, Samstag, Sonntag und an Feiertagen mit jeweils 2 Fahrten am Vormittag von Bautzen in den Saurierpark sowie am Nachmittag zurück nach Bautzen. Der Bus startet sowie endet am August-Bebel-Platz und bedient auch die Haltestelle am Bahnhof. Bei der Fahrplangestaltung wurden in Abstimmung mit dem ZVON auch alle Ankünfte am Bahnhof aus den Richtungen Görlitz und Dresden berücksichtigt. Mit der neuen Busverbindung ist die Anreise für Gäste nun noch entspannter und günstig möglich.

Modellvorhaben „Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen“

Die Landkreise Bautzen und Görlitz beteiligen sich gemeinsam an dem vom Bundesverkehrsministerium geförderten Modellvorhaben „Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen“. Es unterstützt Regionen, die sehr vom demografischen Wandel betroffen sind, neue Versorgungs- und Mobilitätsideen zu entwickeln. Neben Kommunen und Dienstleistern aus den Bereichen Versorgung und Verkehr ist in dem bis Juni 2018 laufenden Projekt eine breite Öffentlichkeitsbeteiligung vorgesehen. Erfahrungen, Anregungen und Vorschläge von Bürgerinnen und Bürgern sind elementar, um gemeinsam tragfähige und akzeptierte Lösungen zu finden.
Weitere Informationen zu dem Modellvorhaben erhalten Sie unter www.mover-bz-gr.de .
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN